Emotionaler Verkauf eines Einzelkulturdenkmals

Dienstags-Story

Unsere dieswöchige Erfolgs-Story ist und war eine besondere Herzenssache. Nicht nur, dass es sich um eine besondere Immobilie handelte, sondern auch der Weg bis zum Verkauf, die Hindernisse, welche überwunden werden mussten und die dramatischen Ereignisse haben dafür gesorgt, dass es diese Immobilie-Geschichte hier in unseren Blog geschafft hat.

 

Ein historisches Einzelkulturdenkmal in Wiesbadener Top-Citylage mit sehr hohen Decken und gut erhaltenen Highlights von 1900. Im Entwurf des mächtigen Eckgebäudes verbinden sich konservative historistische Formvorstellungen mit einem durch die Sezession vermittelten neuen Rationalismus. Ungefähr symmetrisch präsentiert sich die Front zum Ring mit mittigem mehrgeschossigem Erker, der den rundbogigen Eingang überdacht. Marmor verkleiden Vortreppe und Sockel bei Ornamentfliesen als Bodenbelag. Letzteres gilt auch für das Treppenhaus, wo die mit Marmorstufen versehene Haupttreppe das vegetabilisch gerankte Flacheisengeländer bewahrt. Üppig barockisierend sind die Wohnungstüren gestaltet.

 

Wenn man als Makler zum ersten Mal zu solch einem Objekt fährt, um die Aufnahme mit professionellen Objektbildern und Videos zu vollziehen, ist die Vorfreude Programm. Trotz dem renovierungsbedürftigen Zustand überwältigt einen beim Zutritt in diese Wohnung der historische Flair. Die Gedankenspiele über eine zukünftige Modernisierung eines Käufers lassen einen gespannt auf den Vermarktungsstart schauen. Dieser sollte auch alsbald nach Aufbereitung aller Bilder, Videos und Unterlagen seinen Anfang finden und bald standen schon die ersten Besichtigungen an. Die ersten ernsthaften Interessenten haben sich schnell gefunden und die notarielle Abwicklung startete.

 

Wie das Leben manchmal spielt, sorgte ein familiäres Ereignis bei den Verkäufern für einen deftigen Rückschlag und lies die prachtvolle Wohnung, den Verkauf dieser und unsere Arbeit sehr, sehr klein wirken. Umso mehr waren wir nun gefragt mit vollem Einsatz und Leidenschaft tatkräftig zu unterstützen. Jedoch entstand durch die geänderte Gesamtsituation eine komplett andere Sachlage für den Interessenten und dieser musste den Kauf der Immobilie leider kurzfristig absagen. Somit musste ein Neustart her, um einen Käufer zu finden, welcher zur aktuellen Situation und zur Verkäuferin besser passt. Denn auch ein Immobilienverkauf ist mehr als nur ein Geschäft – auch hier sollte es idealerweise menschlich und emotional zusammenpassen.

 

Nach mehreren weiteren Besichtigungen fand sich tatsächlich der ideale Deckel für den Topf - und das eben nicht nur wirtschaftlich, sondern auch menschlich und emotional. Ein Liebhaber findet einen Liebhaber. Äußerst sympathische Eigennutzer, welche mit der geänderten Situation absolut Leben können und die benötigte Zeit mitbringen, haben sich für den Kauf dieses historischen Einzelkulturdenkmals entschieden. Schnell war ein Notartermin gefunden und der Kaufvertrag beurkundet. Nun warten beiden Parteien voller Vorfreude auf die Kaufpreisfälligkeit und den Eigentumswechsel.

 

Durch die zwischenmenschlichen Geschehnisse, auf welche wir natürlich nicht gänzlich eingehen können und wollen, war dieser Verkauf für uns sehr emotional geladen und wir freuen uns riesig hier bei einem erfolgreichen Verkauft mitgewirkt haben zu dürfen! Wir wünschen beiden Parteien für die Zukunft alles, alles Gute und nur das Beste!

 

0